Knowledge Base » Kassenladen

ID #1086

Installation und Ansteuerung des Öffners 8005-1 für Kassenladen

1. Allgemeines

Das serielle Interface 8005/1A dient zum Öffnen einer Kassenlade (z.B. Jarltech 8050) und wird an einen COM-Port des PCs angeschlossen. Das Gerät benötigt 12 Volt, die entweder vom PC-Netzteil oder einem externen Netzgerät stammen. Der Kassenladenöffner beitzt zwei Betriebsarten. Im voreingestellten Modus (Jumper 3 auf der Platine offen) öffnet der 8005/1A die Lade durch das Senden irgendeines beliebigen Zeichens an den entsprechenden seriellen Port. Im sogenannten ESCAPE -Modus (Jumper 3 auf der Platine geschlossen) muss zuvor noch ein ESC-Kommando mitgeschickt werden. Bei Problemen empfehlen wir die Standardeinstellungen 9600 Bauds/8 Datenbits/1 Stoppbit/Keine Parität.

2. Hardwareinstallation

Vor der Installation des Öffners muss der PC unbedingt ausgeschaltet werden. Wenn Sie eine keine extra Strom-versorgung benutzen, dann öffnen Sie das PC-Gehäuse und setzen Sie das mitgelieferte Slotblech ein. Verbinden Sie den Stromanschluss auf der Slotblechrückseite mit dem PC-Netzteil und schliessen Sie das Gehäuse wieder. Das 9-polige D SUB-Anschlusskabel des 8005/1A wird nun in einen freien seriellen Port am PC gesteckt. An die andere Seite des Kassenladenöffners kommt nun das Adapterkabel von 5-Pol-DIN-Anschluss auf den RJ45-Anschluss. Auf der Westernsteckerseite (RJ45) schliessen Sie nun die Kassenlade an. Benutzt werden die Pins 2 und 4 (bei Jarltech 8050 gelb und rot) des RJ45-Steckers der Kassenlade. In den seitlichen Stromanschluss am 9-poligen D SUB-Stecker des 8005/1A stecken Sie nun entweder das vom Slotblech kommende Stromkabel oder eines von einem externen 12 Volt-Netzteil (innen Masse, aussen +12 V). Ist alles korrekt verbunden, dann muss die rote LED am 8005/1A periodisch blinken. Tut sie das nicht, überprüfen Sie bitte nochmal die Verkabelung.

3. Softwareansteuerung

Mit dem folgenden QBasic-Programm (Quelltext) können Sie die Schublade öffnen:

10 OPEN "COM1:9600,n,8,1,DS0,CS0" FOR OUTPUT AS #1
20 PRINT #1, "A"
30 CLOSE #1

Anmerkungen

  • Im ESC-Modus muss Zeile 20 lauten: 20 PRINT #1, CHR$(27)+"A"
  • Anstelle von "A" können Sie auch jedes andere Zeichen zwischen ASC(0) und ASC(255) benutzen
  • DS0 und CS0 müssen mit angegeben werden, um einen Protokollfehler seitens QBasic zu vermeiden

4. Beispiele

Im Anhang finden Sie Beispielprogramme in BASIC (Quelltext-Dateien *.bas) und ausführbare Programme (*.com). Die kurzen Programme ka1.com (für COM1) und ka2.com (für COM2) eignen sich gut, um in solche Programme eingebunden zu werden, die externe Öffnungsprogramme verwenden können.

5. Anschlüsse

  • Leuchtdiode: Blinken = normaler Betrieb
  • Pinbelegung der 5-Pol-DIN-Buchse: Pin 3+5 = positiv, Pin 2+4 = Masse
  • RS232-Pinbelegung (Stecker): Pin3 = RX, Pin 5 = Masse, Pin 9 = +12 Volt

6. Stromversorgung

Der Kassenladenöffner benötigt zum Betrieb 12 Volt Gleichstrom. Die Spannung kann entweder über das Slotblech und das beigelegte Stromkabel erfolgen oder durch ein externes Netzteil. Dabei ist die Polung zu beachten (innen Masse, aussen +12 Volt). Der Öffner wurde entwickelt, um 18V-Kassenladen zu öffnen.

angehängte Dateien: 8005-1.zip

Tags: -

Verwandte Artikel: -

Letzte Änderung des Artikels: 2006-11-14 18:22
Verfasser des Artikels: Sascha Bömken
Revision: 1.1

Digg it! Artikel ausdrucken Als PDF-Datei anzeigen
Übersetzungsvorschlag für Übersetzungsvorschlag für
Bewertung der Nützlichkeit dieses Artikels:

Durchschnittliche Bewertung: 5 von 5 (1 Bewertungen)

vollkommen überflüssig 1 2 3 4 5 sehr wertvoll

Kommentieren nicht möglich